Durch den parallelen Einbau einer Schuck Gas- oder Wasserhauseinführung mit einem Leerrohr für Glasfaser in einer gemeinsamen Kernbohrung ist es möglich, mit sehr geringem Aufwand die Infrastruktur für ein Glasfasernetz aufzubauen. Somit hat der Versorger und der Endkunde einen hohen Kostenvorteil sowie eine kurze Bauzeit.

  • DVGW zugelassenes System
  • Für Gas- und Wasserhausanschlüsse
  • Universelle Lösung für alle Anschlusssituationen
  • Schneller und kostengünstiger Einbau
  • Bewährte Systemlösungen
  • Sicherer Einbau

1. Neubau in offener Bauweise (Bsp. Wasser)
2. Sanierung mit bestehendem Altanschluss (Bsp. Gas)
3. Grabenloser Neuanschluss in der Verdichtung (Bsp. Gas)


Search