Schuck SA Ausbläser eignen sich hervorragend als erdverlegte Kugelhähne mit offenem Ende zum Ausblasen von Gasversorgungsleitungen. Sie kommen zum Einsatz, wenn Gasleitungen vor der Inbetriebnahme gespült oder zu Wartungszwecken druckfrei gemacht werden.

Schuck Ausbläser Typ SA sind nach den Anforderungen der DIN EN 13774 konstruiert. Wahlweise ist eingangseitig ein Stahl- oder PE-Anschweißende. Der Übergang vom Stahlgehäuse auf die PE-Anschweißenden erfolgt mit bewährtem und nach DVGW VP600 zugelassenem Übergang.

Zum Weiterführen der Ausblasleitung ist die Ausführung mit Innengewinde und Stopfen ausgeführt. SA Kugelhähne weisen absolute Dichtheit und hohe Verformungsfestigkeit auf. Um den Kugelhahn bei knappen Platzverhältnissen schalten zu können, ist der Schalthebel kompakt ausgeführt.

Einsatzbereich

Als erdverlegte Kugelhähne mit offenem Ende zum Ausblasen und Spülen von Gasversorgungsleitungen
Druckfreimachen von Gasleitungen zu Wartungszwecken
DN 25 bis DN 50, PN 10/16


Ausführung

Nach DIN EN 13774 konstruiert
Wahlweise eingangseitig Stahl- oder PE-Anschweißende
Stahl-PE-Übergang nach DVGW VP600
Mit Innengewinde und Stopfen
Absolute Dichtheit, hohe Verformungsfestigkeit
Platzsparend mit kompaktem Schalthebel


Herstellung

Ausgang mit Innengewindeanschluss, Gewindestopfen, Verschlusskappe
Eingangsseite mit Stahl- oder PE-HD-Anschweißende
Allseitig polyurethanbeschichtet
Temperaturbereich –20°C bis +60°C
Prüfungen nach DIN 3230 Teil 5


WERKSTOFFE

Gehäuse Stahl S355J2G4
Schaltwelle Messing
Kugel Messing poliert
Dichtungen NBR (DIN EN 682)
Außenbeschichtung Polyurethan DIN 30677
Gasführungsrohre aus P235TR2 oder PE100 SDR11 orange


  • Geschmiedete und verschweißte Bauweise 
  • Betätigungsbolzen mit 2-fach-O-Ring-Abdichtung 
  • Niedrige Drehmomente 
  • Bewährte Konstruktion 
  • Weitere Ausführungen auf Anfrage


Search