Der Schuck Kugelhahn Typ U ist wartungsfreundlich und langlebig. Die modulare Bauweise des von oben zu öffnenden Kugelhahns ermöglicht die Wartung der Armatur in beengten Verhältnissen. Dies ist besonders wichtig in verschleißreichen Einsatzorten und bei wartungsintensiven Medien auf geringstem Raum.
Deshalb findet sich der Schuck Kugelhahn Typ U auch ausschließlich in Anlagen, auf Plattformen oder vor allem in Stationen wieder. Besonders bei verunreinigten oder aggressiven Medien kann in diesen steuerintensiven Einsatzbereichen ein reibungsloser Betrieb ermöglicht werden. Die hundertprozentigen Wartungsmöglichkeiten garantieren dies.
Durch eine Vielzahl von Materialkombinationen ist dies für viele unterschiedliche Medien möglich - zum Beispiel auch bei Sauergas oder Öl mit Schwefel.
Ein weiterer, großer Vorteil des Top-Entry-Designs ist neben seiner einfachen Montage seine leichte Liefermöglichkeit. Das schwerste vor Ort zu transportierende Teil macht nur ein Viertel des Gesamtgewichts aus. So lässt er sich auch zu schwierigen Einsatzorten problemlos transportieren.

EINSATZBEREICH

Absperrarmatur für den Überflureinsatz in Anlagen, auf Stationen, Plattformen, Pumpwerken, etc.
Tiefttemperatur -60°C bis +80°C
Normaltemperatur -29°C bis +120°C
Hochtemperatur -29°C bis +160°C


Ausführung

Für den Einsatz mit den Medien Erd- und Sauergas, Rohöl, Öl, Öl mit Schwefel, Heiß- und Kaltwasser geeignet.
U-Hähne werden vorzugsweise in die Leitung geflanscht.
Lieferbar von 6‘‘ bis 42‘‘
Bis CLASS 2500


Herstellung

Herstellung, Prüfung & Bauartnormen
EN 12266 -1 API 6D, ISO 14313 / API 6D,
AD2000, ASME Sec. VIII Div.1

Dichtheit, Funktion & Feuersicherheit
ISO5208, DIN 3230 T5 PG3 für Gas ,
ISO 10497/API 607


Werkstoffe

Gehäuse: ASTM A 350 Gr. LF2, GS-21 Mn5, ASTM A 352 Gr. LCC (mod)
Kugel: G-X20Cr14V, ASTM A 217 Gr. CA-15, TSTE 355/ vernickelt, ASTM A 350 Gr. LF2/ENP, A 479 Typ 410
Flansch/Einschweißende: TSTE 355, ASTM A 350 GR. LF2, ASTM A352 Q LCC (mod)
Weitere Werkstoffe möglich


  • Top Entry Kugelhahn mit topfförmigem Gehäuse
  • Einsatz in Gas-, Öl- Wasserleitungssystemen
  • Verschleißteilerneuerung ohne Armaturausbau
  • Doppelte Zapfenabdichtung mit Fire-Safe-Paket
  • Zapfengelagert
  • Belastbar bis CLASS 2500
  • Molchbar
  • Mit Anti-Blow-Out Zapfen
  • Als Single Piston oder Double Piston lieferbar
  • Drei Dichtsysteme lieferbar (PMSS, SO & MM)
  • Temperaturbereiche von -60°C bis +160°C
  • Vorrichtung zu Einsatz von Sekundärdichtmittel


Search